Warum Aluminium in Deos schädlich sein kann?

deos-ohne-aluminium-inhaltObwohl wir jeden Tag Deo benutzen, wissen wir eigentlich nicht, was in diesen Produkten genau drin ist. Ein Verzicht ist quasi unmöglich und Alternativen gibt es ja kaum welche. Aber wieso sollte auch Jemand ein Produkt aufgeben, was sich so bewehrt hat und was nicht den Anschein erweckt schädlich zu sein. Wir klären Sie auf: Viele Deos enthalten nämlich Aluminium.

Aluminium in Deos kann für unsere Gesundheit sehr gefährlich werden. Deswegen sollten Sie das Folgende über Aluminium in Deos unbedingt wissen:
Aluminium kann bei der Nutzung von Deodorants in den Körper gelangen und dort Folgereaktionen auslösen: es dringt durch die Haut in den Körper, dann in den Blutkreislauf, lagert sich ab, was extrem schädlich ist.
Nach der Rasur, wenn die Haut gereizt ist, kann das Aluminium noch besser aufgenommen und so können noch größere Mengen in unseren Blutkreislauf gelangen.
Zusammengefasst: Das Aluminium in Deos ist extrem schädlich für den Organismus, wenn es in den Blutkreislauf aufgenommen wird und sich ablagert.

Aluminium in Deos – Die Ursache für viele Krankheiten?

Forscher gehen davon aus, dass die Haut das Aluminium aufnimmt. Wird das Aluminium über den Körper aufgenommen, kann es nicht mehr so leicht ausgeschieden werden und es können eventuell schwere Erkrankungen wie Schädigungen der Schilddrüsen, Brustkrebs, Osteoporose, Schädigungen des zentralen Nervensystems, Antriebsstörungen, heftiges Zittern, Asthma, Entzündungen, Ekzeme und sogar Alzheimer folgen. Das bedeutet, dass das Aluminium in Deos eine der Hauptursachen für viele Krankheiten sein könnte. Es werden immer mehr Studien durchgeführt, die den Zusammenhang zwischen Aluminium aus Deos und einigen der genannten Erkrankungen untersuchen. Zeigen die Testergebnisse kein hundertprozentiges Ergebnis, wird ein Verbot von Deos mit Aluminium nicht erfolgen.
Dieser möglichen Gefahr sollten wir uns dennoch nicht aussetzen und lieber gleich auf gesündere und ungefährlichere Alternativen wechseln. Es gibt viele gute Alternativen auf dem Markt, die auf natürliche Stoffe setzen, und keine gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten.